Helio Brushing

Helio-Brushing ist ein Verfahren zur Oberflächenbearbeitung von Tiefdruck-Zylindern und Prägewalzen.

Bürsten statt Polieren

Der Einsatz von Helio-Brushing beim Finishing ersetzt die konventionelle Bearbeitung mit Poliersteinen. Dadurch ist es möglich, Zylinderoberflächen in einem Arbeitsgang mit einer hohen Reifendichte und der gewünschten Orientierung herzustellen.

Vorteile:

    • Unterschiedliche Oberflächenrauigkeit kann gezielt erreicht werden
    • Sehr gleichmäßige Oberflächenstruktur (Rz und Rmax annähernd gleich)
    • Sehr gutes Druckergebnis (kein Tonen) durch hohe Riefendichte (Rakelschmierung)
    • Orientierung der Riefen kann gesteuert werden
    • Hohe Standzeiten der Zylinder
    • Aufrüsten von Standardmaschinen durch ein Helio Brushing-Aggregat möglich
    • Implementierung in vorhandene Polier/Finishanlagen möglich
    • Leichte Bedienung und Steuerung der Parameter
    • Senkung der Produktionskosten aufgrund verringerter Durchlaufzeiten
    • Nasser und trockener Bearbeitungsprozess möglich (kein Abwasser)
    • Einsparung von Schleifmitteln (Steine)
    • Minimaler Bürstenverschleiß
    • Deutlich günstiger als herkömmliche Polierverfahren bei deutlich besserer Qualität!

    Anwendungen

      • bei Tiefdruckzylindern und Prägezylindern
      • Kupferoberflächen - Kupfer, Stahl und Aluminium
      • Chromoberflächen
      • Entgraten und Reinigen von gravierten, gefrästen, geätzten und gelaserten Zylindern
      • Reinigung und Kantenverrundung bei Gravuren

      Besonderheiten

        • Präzise Einstellung und Kontrolle von Andruck und Drehzahl
        • Touchscreen mit intuitiver Bedienung
        • Flexibler Einsatz durch niedrige Bauhöhe
        • Gute Adaption auf Standardmaschinen (Polierbänke, Drehmaschinen)
        • Aufbau mit SA 100B identisch
        • Zusätzlich mit pneumatischer Höhenverstellung
        • Einsatz insbesondere bei Prägewalzen